Mika ins DiGA-Verzeichnis neu aufgenommen

Letzte Woche (am 25.03.2021) wurde die Digitale Gesundheitsanwendung Mika in das offizielle DiGA-Verzeichnis des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) aufgenommen.

Mika ist als App für iOS und Android erhältlich, die Anwendung wurde vorläufig aufgenommen und die Fosanis GmbH ist der Anbieter. Die App unterstützt Betroffene von Krebserkrankungen bei psychischen und psychosomatischen Problemen aufgrund ihrer Krankheit.

Aktueller Stand DiGA-Verzeichnis (28.03.2021)

Damit sind jetzt folgende 12 DiGA im Verzeichnis des BfArM:

Name der Anwendung
Anbieter
Anwendung
Technische Lösung
Aufnahmestatus
deprexis
GAIA AG
i.w. Depressionen
Webanwendung
dauerhaft
elevida
GAIA AG
Multiple Sklerose
Webanwendung
dauerhaft
Invirto
Sympatient GmbH
Panikstörung, Phobien
iOS-, Android-App
vorläufig
Kalmeda
mynoise GmbH
Tinnitus
iOS-, Android-App
vorläufig
M-sense Migräne
Newsenselab GmbH
Migräne
iOS-, Android-App
vorläufig
Mika
Fosanis GmbH
Krebserkrankung
iOS-, Android-App
vorläufig
Rehappy
Rehappy GmbH
Schlaganfall (Nachsorge)
iOS-, Android-App
vorläufig
Selfapy
Selfapy GmbH
Depression
Webanwendung
vorläufig
somnio
mementor GmbH
Insomnie
(nichtorganische)
Webanwendung,
iOS-, Android-App
dauerhaft
velibra
GAIA AG
Panikstörung, Phobien
Webanwendung
dauerhaft
Vivira
Vivira Health Lab GmbH
Rückenschmerzen etc.
iOS-, Android-App
vorläufig
zanadio
aidhere GmbH
Adipositas
iOS-, Android-App
vorläufig

Links zu weiterführenden Informationen

Link zum DiGA-Verzeichnis vom BfArM (Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.