Motivation

„Betriebliche Gesundheitsförderung rückt immer stärker in den Fokus von Arbeitgebern. Gründe dafür sind die demografische Entwicklung, aber auch eine steigende Belastung durch Stress und der Wunsch von mehr Mitarbeitern nach einer ausgewogenen Work Life Balance.“

Die Ausgangssituation

Gesundheits-Apps sind nicht erst seit dem Digitale Versorgung Gesetz (DVG) Ende 2019 weit verbreitet. Mit den sogenannten Digitalen Gesundheitsanwendungen (DiGA) gibt es erste vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) zugelassene Apps und die App Stores sind voll von unzähligen weiteren Gesundheits-Apps. Trotzdem ist es schwierig, für jedes Thema oder eine spezifische Krankheit hilfreiche und vertrauenswürdige Apps zu finden.

Auch gibt es kaum Qualitätskriterien oder -siegel, die einem Benutzer schnell und leicht die Sicherheit geben, es mit einer guten App tun zu haben.

Trotzdem werden immer mehr Gesundheits-Apps aus den App Stores installiert, meist ohne AGBs oder Datenschutz gewissenhaft zu prüfen. Auch aufgrund der Eile und kurzen Aufmerksamkeitsspanne wird dann schnell mal eine App geladen und sensible Daten erfasst.

Bieten Sie deshalb Ihren Mitarbeitern

im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) einen

Vortrag oder einen Workshop zu digitalen Gesundheitslösungen

Inhalte, Themen, Fragestellungen

Als Inhalte können, je nach konkreter Ausgestaltung, allgemeine Gesundheits-Apps, vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) freigegebene Digitale Gesundheitsanwendungen (DiGA), elektronische Patientenakten und Gesundheitsakten (ePA und eGA), Videosprechstunden oder E-Rezept aufgenommen werden.

Folgende Fragen könnten dabei beispielsweise beantwortet werden:

  • Wie finde ich vertrauenswürdige und sinnvolle Gesundheits-Apps?
  • Welche Apps kann ich präventiv für meine Gesundheit nutzen?
  • Was können Gesundheits-Apps für welche Diagnosen leisten?

Im Vordergrund stehen dabei BGM-spezifische Themen wie Stressmanagement, Ernährung, Fitness. Als Übersicht über mögliche Themen erfolgt die konkrete Abstimmung aber mit Themenlisten, siehe Bild 1.

Bild 1

Meine Artikel im Haufe-Verlag zum Thema „Digital Health im BGM“

Digital Health: Erkenntnisse aus der Corona-Zeit für digitale Gesundheitsanwendungen
Nutzung von E-Health-Lösungen für betriebliche Gesundheitsangebote
Smarte PSA (persönliche Schutzausrüstung)
Einsatzmöglichkeiten für Telemedizin im Arbeitsschutzkontext
(in Vorbereitung)
(in Vorbereitung)

Jörg Schiemann, Ihr Referent

„Ich empfehle & erkläre Gesundheits-Apps“
Jörg Schiemann ist…

Kontaktformular:
Weitere Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme:
Jörg Schiemann
Telefon 0174/2147514

Ich möchte Apps & smarte Geräte für meine Gesundheit nutzen und monatlich kurz informiert werden

Sie haben eine Bestätigungsmail bekommen - bitte schauen Sie in Ihr Postfach!

Bitnami